Bedrohte Branche: Energiesektor

Ein innovativer Ansatz für die Weiterentwicklung des Sicherheitsmanagements in der Energiebranche

Da die Energieversorgung zu den kritischen Infrastrukturen gehört, ist sie ein interessantes Ziel für professionelle nicht-staatliche und auch staatliche Akteure der Cyberkriminalität. Die Sabotage von Energieinfrastrukturen durch Cyber-Angriffe ist ein reelles Szenario, bei Strom häufig mit Auswirkungen auf regionaler, nationaler oder aufgrund des europäischen Stromnetzverbunds auch auf transnationaler Ebene.

In der Vergangenheit gab es immer wieder Cyber-Unfälle, also den Befall von Systemen mit Schadsoftware durch unzureichende interne Prozesse, aber auch erfolgreiche Cyber-Angriffe von Hackergruppen auf die IT der Energieversorgung. Diese besteht aus Systemen zur Unterstützung von Geschäftsprozessen, der sogenannten Business-IT, sowie aus Betriebsmitteln zur Energieversorgung, der Mess-, Regel- und Steuerungssysteme, häufig auch als Operational IT (OT) bezeichnet. Besonders bekannt sind die Angriffe auf die iranischen Nuklearanlagen (Stuxnet) sowie die Angriffe auf das Stromnetz der Ukraine (BlackEnergy3, Industroyer), die jeweils bis zur OT vorgedrungen sind und erheblichen Schaden angerichtet haben.

Die OrgaTrust Suite greift auf die Anforderungen der Branchenrelevanten Kataloge zu!

Das im Tool hinterlegte Expertenwissen unterstützt die Arbeit des Sicherheitsverantwortlichen in einer sicheren und nachvollziehbaren Art und Weise!

 

Angriffsarten auf die Energiebranche
1 %
schadhafte
Anhänge
0 %
Phishing
800 %
schadhafte
Links
0 %
gezielte
Angriffe

Whitepaper anfordern